Coworking ist ein weltweites Phänomen. Hier im Bild: das Betahaus in Barcelona

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:30 Uhr

Coworking Spaces

Wohlfühloasen für kreatives Arbeiten

mit
Jonas Lindemann (Co-Gründer des Hafven, Hannover) und
Stefan Rief (Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart)

Ort
Hafven – Coworking und Maker Space
Kopernikusstraße 14
30167 Hannover
Stadtbahnen 6/11 bis Kopernikusstraße

Kooperation

Eine Binsenweisheit aus der Arbeitswelt besagt, dass die Arbeitsplatzgestaltung einen Einfluss auf die Arbeitsatmosphäre und auf die Arbeitsqualität hat: An manchen Arbeitsplätzen arbeitet man gern, andere meidet man, so gut es geht.

Nun ist mit den Coworking Spaces ein Typ Arbeitsplatz entstanden, an dem Menschen offenbar sehr gern arbeiten. Binnen eines Jahrzehnts haben sie sich in den Metropolen rund um den Globus tausendfach verbreitet. Die Zahl der weltweiten Coworker wird aktuell auf 1,5 Mio geschätzt. Coworker sind vorwiegend jung (unter 30), gut ausgebildet (2/3 mit BA o. Master), arbeiten in kreativen Branchen (Programmierer, Gestalter, Werber, Texter), sind IT-affin (Digital Natives), selbstständig (Freelancer, Kleinunternehmer) – und sind nicht gern allein.

Denn die Erfahrung zeigt, dass man gemeinsam mehr erreicht: Im zwanglosen Kontakt und wachen Austausch mit Gleichgesinnten, ähnlich Gestrickten, unterschiedlich Erfahrenen wächst in den Coworking Spaces eine Atmosphäre der inspirierten Solidarität. In Coworking Spaces geht was und entsteht was. Sie gelten als Inkubatoren für Innovation, Brutstätten für Entrepreneurship, Hubs für Netzwerke und Kooperationen.

Offenbar machen Coworking Spaces vieles richtig! Sind sie ein Erfolgsmodell? Funktionieren sie am besten in alternativen Milieus und Communities der kreativen Klasse? Oder verkörpern sie generelle Trends der Arbeitswelt?

Und taugt Coworking auch als Vorbild für akademische Kontexte? Wünschen sich junge Studierende und Wissenschaftler mehr Coworking Spirit? Sind nicht die Bibliotheken bereits große Coworking Spaces? Warum lieben Studierende Hackatons, Jellies, Slams und Pitches?

Wir sprechen mit zwei exzellenten Kennern der Coworking Kultur und freuen uns auf Jonas Lindemann, Cofounder und Geschäftsführer des Hafven in Hannover, und Stefan Rief vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart.